Nixen und Meerjungfrauen

Lange habe ich hin und herüberlegt, die Idee war da, doch die Lösung noch nicht. Und irgendwann vor etwa vier Jahren hab ich es dann einfach getan: eine Glasnixe gedreht. Seit dem mache ich von Zeit zu Zei wieder einen Versuch – und letztes Jahr zur ähnlichen Zeit hatte ich zwei Rheinnixen im Blick, die nicht so ganz optimal herausgekommen waren. Und dann plötzlich hat es mich gepackt, es entstand eine, zwei und daraus wurden rasch ganz viele. Und jetzt vor drei Wochen wieder, wie ein Virus.

Ich hab es herausgefunden, es ist der Rheinnixenvirus. Ich wohne am Rhein, schon lange, also nicht ganz direkt, immer ein paar Häuser dazwischen. Doch ich kann sie spüren, die Rheinnixen – wie sie mir zuflüstern, wenn ich am Brenner sitze. Okeeeee – noch eine Nixe …

Kommentar verfassen